Rancilio Silvia oder Bezzera Strega

Die Rancilio Silvia

Die Espressomaschine Rancilio Silvia überzeugt bei der Preisleistung. Sie können diese Maschine bereits ab 500 Euro erwerben. Im Gegensatz zu ihren Konkurrenten in derselben Preisklasse, überzeugt die Rancilio Silvia mit dem besonderen Geschmack.
Die Siebeinsätze sind verchromt. Zur Espressomaschine gehöret jeweils ein Siebeinsatz für eine oder zwei Tassen. Ein Magnetventil hält den Siebträger trocken und sauber. Auf der Maschine können Sie außerdem Ihre Tassen aufbewahren.
Die Rancilio Silvia ist in einem minimalistischen Design massiv gebaut und wiegt 14 Kilogramm. Der Wassertank umfasst 2,5 Liter. Der Messingkessel lässt sich auf bis zu 0,3 Liter füllen und erhitzt dadurch in nicht einmal sieben Minuten.
Den Brühvorgang können Sie auf etwa 1 Grad genau einstellen. Dadurch entscheiden Sie genau, wie cremig Ihr Espresso anschließend sein soll.
Die Rancilio Silvia lässt sich einfach aufbauen. Die Maschine lässt sich außerdem leicht reparieren. Zudem ist Die Reinigung simpel. Das Auffangsieb lässt sich herausziehen. Gelegentlich sollten Sie Die Espressomaschine entkalken. Um Rost zu vermeiden, müssen Sie die Rancilio Silvia intensiv reinigen und anschließend abtrocknen. Da die Maschine über ein dreifaches Ventilsystem verfügt, wird die Reinigung erleichtert.

Kaffee

Die Bezzera Strega

Bezzera Strega ist eine Handhebelmaschine und kostet etwa 1500 Euro.
Sie besitzt einen Festwasseranschluss. Durch den Leitungsdruck ist keine Pumpe notwendig und die Wasserzufuhr kann über einer Kontrollleuchte überwacht werden.
Ein Wasserfilter ist nicht vorhanden. Jedoch ist dieser zu empfehlen, da ansonsten mögliche Kalk- und Schmutzablagerungen innerhalb der Maschine entstehen können.
Das Gehäuse besteht aus hochglanzpoliertem Edelstahl. Die Espressomaschine wiegt etwa 30 Kilogramm, ist inklusive Hebel 46 Zentimeter hoch und 45 Zentimeter breit.
Zum Lieferumfang gehören zwei Siebträger für eine sowie zwei Tassen, ein Tamper, eine Reinigungsbürste, ein Portionslöffel und ein Zulaufschlauch. Die Tassen werden auf der Tassenablage durch den Kessel indirekt beheizt.

Fazit

coffee-1244168_640Beide Espressomaschinen zeichnen sich durch einen hervorragenden Geschmack aus.
Mit einer Zeit von etwa 20 Minuten dauert der Heizvorgang bei der Bezzera Strega deutlich länger als bei der Rancilio Silvia.
Die Rancilio Silvia überzeugt wiederum mit ihrem günstigen Preis während die Bezzera Strega zwar deutlich teuer ist, dafür aber mit Features, wie der Hebeltechnik und dem Festwasseranschluss punkten kann.
Sie können sowohl mit der Rancilio Silvia als auch mit der Bezzera Strega zeitgleich bis zu zwei Tassen füllen. Beide Espressomaschinen müssen nach dem Gebrauch ordnungsgemäß gereinigt und gewartet werden um Ihnen langanhaltende Freude zu bereiten.

Die Bezzera Strega hinterlässt aufgrund ihrer Hebelfunktion und der passenden zeitlosen Optik einen traditionellen Eindruck und erzeugt einen perfekten Espressogeschmack.
Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, trifft mit der Rancilio Silvia die richtige Entscheidung. Diese Espressomaschine passt optimal in jeden Haushalt und überzeugt mit ihrer einfachen Handhabung.
Am Ende ist der Geschmack entscheidend und hierbei überzeugen beide Espressomaschinen.